Tipps und Tricks, wie Sie Ihrem Welpen beibringen können, nicht zu beißen

Welpen sind zarte, süße und neugierige Tiere. Sie sind in einer sehr wichtigen Phase ihres Lebens, in der sie lernen müssen, wie sie sich im Haus der Familie zu verhalten haben. Je eher du anfängst, ihr Verhalten zu beeinflussen, desto eher wirst du dich mit diesem schönen und freundlichen Tier anfreunden.

Von den vielen Dingen, die sie lernen müssen, ist es wichtig, deinem Welpen beizubringen, nicht zu beißen. Oder besser gesagt, bringen Sie Ihrem Welpen bei, wie man richtig beißt.

Dieser Artikel konzentriert sich auf die zahnärztlichen Gewohnheiten Ihrer Welpen, die erklären, warum und wie Sie sie behandeln sollten.

Warum beißt Ihr Welpe?

Genau wie Menschen werden Hunde mit Milchzähnen geboren, die später durch bleibende erwachsene Zähne ersetzt werden. Dieser Prozess dauert in der Regel zwischen 3 und 9 Monaten nach der Geburt, und hier spüren die Welpen das Bedürfnis zu beißen. Der Prozess verursacht in der Regel leichte Beschwerden, obwohl sie für den Welpen je nach Individuum sehr schmerzhaft werden.

Darüber hinaus können Hunde aufgrund ihrer natürlichen Instinkte beißen, da sie lieber Mund und Kiefer als Pfoten benutzen, um mit ihrer Umgebung zu interagieren. Es gibt keinen Grund zur Sorge, wenn es dir beim Spielen in die Hände beißt – alle Hunde machen das, wenn sie Welpen sind.

Der Sozialisationsprozess als Hauptinstrument

Der Welpe sollte sich nach der Impfung sozialisieren, da der Kontakt mit anderen älteren Hunden zeigt, wie er sich in einer Gesellschaft mit anderen Hunden und Menschen verhalten sollte. Sozialisation ist ein langsamer Prozess, aber es ist zweifellos ein entscheidender Teil der Welpenphase, denn das Verhalten Ihres zukünftigen erwachsenen Hundes wird durch das, was er jetzt lernt, geprägt sein.

Hab keine Angst, dass dein Welpe mit größeren Hunden in Kontakt kommt. Was wichtig ist, ist, dass du vorher weißt, dass es ein netter, freundlicher Hund ist, der definitiv keine anderen angreift. Nach einem guten Sozialisationsprozess lernt Ihr Welpe das Verhalten der Tiere von anderen Hunden kennen – und wer kann es besser lehren als sie?

Bringen Sie Ihrem Hund bei, richtig zu beißen

Da es keine natürliche Mutterfigur gibt, sollten Sie der Bezugspunkt für das Verhalten Ihres Welpen während der Sozialisationszeit sein. Als solche empfehlen wir, dass du zu Hause entspannt und friedlich bist, dass du nicht zu grob spielst und dass du immer positive Verstärkung benutzt. Sie sollten einen gesunden und glücklichen Hund großziehen wollen.

Es ist wichtig, dass Sie verschiedene Spielsachen und Kauspielzeuge besorgen, damit Ihr Welpe aufhört, Hände, Schuhe und andere Gegenstände im Haus zu beißen. Es gibt eine Vielzahl von Produkten auf dem Markt, die für diesen Zweck geeignet sind.

  • Es ist wichtig, dass der Hund das Beißen dieser Gegenstände positiv assoziiert, also solltest du es jedes Mal, wenn du es auf einem dieser Spielzeuge kauen siehst, enthusiastisch loben.
  • Wenn Sie auf der anderen Seite auf Ihr Hundebiss-Möbel stoßen, sollten Sie es nie verraten, sondern das Gegenteil tun. Du kannst“Nein“ sagen, aber die beste Option ist einfach, ihm eines seiner Spielzeuge mitzubringen, damit er versteht, dass das Spielen damit das richtige Verhalten ist. Loben Sie ihn, wenn er wieder in sein Spielzeug beißt.

Es ist kein kurzer Prozess. Abhängig von seiner Intelligenz, wie oft Sie die Lektion verstärken und wie positiv Sie sich verhalten, wird Ihr Hund früher oder später erkennen, was er beißen sollte und was nicht. Das Wichtigste ist, dass Sie geduldig sind und Ihrem neuen Haustier viel Liebe und Aufmerksamkeit schenken.

Leave a Reply